Projekt "Minus 1". Bilder: Ute Blindert
Vereinfachen

Minus 1

Kommentare 2

Fast ein Jahr lang habe ich mit dem Projekt „Minus 1“ entrümpelt und dabei jeden Tag einen Gegenstand aus meinem Leben entfernt. In einem Blog habe ich diese Dinge kurz mit Foto und kurzem Text vorgestellt und erklärt, wohin sie gegangen sind.

Inspiriert dazu hatte mich Meike Winnemuth, Bestseller-Autorin („Das große Los“) und „Wer wird Millionär“-Gewinnerin, mit ihrem Projekt „Und tschüß!„, bei dem sie auch jeden Tag einen Gegenstand weggab und so nett darüber berichtete.

Ich selbst habe über 200 Tage durchgehalten und dann war irgendwann Schluss, ich konnte und wollte nicht mehr. Seitdem entrümpele ich fleißig weiter, ohne Dokumentation allerdings. Mehr gute Methoden zum Entrümpeln findet ihr hier.

2 Kommentare

  1. Pingback: Einfach weniger Zeug: 6 Methoden zum Entrümpeln – Lieblingsideen

  2. Pingback: Ich kauf´ nix! Mein Shopping-Verzicht | Lieblingsideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.